2015/11: Lake Louise - Golden

 

Etappe 2015/11 [A033]

Lake Louise - Great Divide - Field - Golden (Trans Canada Highway)
90 km
732 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 

Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
 
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Das Frühstück heute morgen war genau so grausam wie das fensterlose Kellerloch in dem es serviert wurde. Streng genommen wurde es nicht mal serviert: als Selbstbedienungsbuffet stand es uninspiriert an der Kellerwand. Und wenn man sich mit 120 Leuten einen Bagel-Toaster teilen muss, dann isst man irgendwann nicht mehr das, was man gerne essen möchte sondern das, wo man gerade ran kommt. Besser nichts wie weg: schnell auf die Fahrräder und losfahren. In meiner nichts-wie-weg-Stimmung verpasse ich im Wald den Abzweig zum Tramline Trail und wir fahren nach 2.5 Kilometer Umweg durch den Wald wieder auf den Lake Louise Drive auf. Nur 200 m hinter der Stelle wo wir ihn verlassen haben. Egal. Schön war der Umweg trotzdem.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Der Lake Louise Drive ist landschaftlich sehr schön. Verkehrstechnisch aber eine Katastrophe. Da die Straße für Autos an einem Parkplatz endet, staut es sich bis runter in das Dorf zurück. Der Urlauber hat es hier wie zuhause: Stau.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Am Lake Louise machen wir einen kurzen Stop und laufen am See entlang. 
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
1.5 km unterhalb vom See Lake Louise führt eine kleine für Kraftfahrzeuge gesperrte Straße nach nord-westen zum Trans-Canada Highway 1. Hier treffen wir in den frühen Morgenstunden niemanden - abgesehen von mehreren Eichhörnchen. 
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Kurz bevor wir auf den Trans-Canada Highway auffahren überqueren wir an der Grenze zwischen Alberta und British Columbia die Wasserscheide Great Divide.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Der Abschnitt zwischen dem Abzweig zum Icefield Parkway und der Abfahrt nach Lake Louise hat uns in Sachen Trans-Canada Highway das schlimmste befürchten lassen. Angenehmerweise ist die Straße aber weniger stark befahren als befürchtet. 
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Die Etappe von Lake Louise nach Golden führt uns rund 900 Höhenmeter bergab. Das macht das Radfahren deutlich leichter. Und nach zwei Tagen Kälte genießen wir die heutigen Temperaturen, die mit abfallender Höhe immer weiter ansteigen.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Unterwegs halten wir an den Spiral Tunnels an. Von hier hat man einen freien Blick auf die zwei Kehrtunnel der Canadian Pacific Railway. Eingang und Ausgang der beiden Kehrtunnel weisen jeweils einen Höhenunterschied von 15 m auf. Das Maximalgefälle der Bahnstrecke konnte so von halsbrecherischen 4.5% auf 2.2% verringert werden.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Nicht nur die Eisenbahntunnel wurden in den Fels gesprengt. Auch für den Highway wurden spektakuläre Einschnitte in den Felsen vorgenommen.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Nicht minder spektakulär ist die Fahrt über die 2007 eröffnete vierspurige Park Bridge. Die 405 m lange Stahlbetonbrücke führt den Highway 1 in einer Höhe von 90 m über den Kicking Horse Canyon. Die Brücke war notwendig geworden, da dieser Abschnitt des Trans-Canada Highways mit 140 Unfällen pro Jahr als eine der schlimmsten Straßen Kanadas in Verruf geraten war.
 
Mit dem Fahrrad von Lake Louise nach Golden. Radtour über den Trans Canada Highway.
Im weiteren Verlauf bleibt der Highway gefährlich. Die Straße ist zweispurig und leider nicht immer mit einem ausreichend breiten Seitenstreifen versehen. Abschnittsweise ist die Straße so eng, dass ein gefahrloses Überholen von Fahrradfahrern nicht möglich ist. Auf der Straße liegendes Geröll macht die Situation noch schwieriger. Wir halten daher mehrfach an, um die Fahrzeuge hinter uns passieren zu lassen. Zum Glück hat die überwiegende Mehrheit der Trucker mit denen wir auf der Straße zu tun hatten einen umsichtigen und rücksichtsvollen Fahrstil.
 
Beer of the day:.
Beer of the day: links im Bild: Okanaga Spring Sonder Hefe für Marion. Rechts im Bild: Okanaga Spring Bavarian Lager 1516. Beide von der 1985 eröffneten Okanaga Spring Brauerei, die seit 1996 zum Sapporo Brewery Konzern gehört. Lustig war die Bestellung: die Bedienung hat mir das 1516 empfohlen, wusste aber nicht, was der Name bedeutet. Na, da konnte ich spontan aushelfen, die Jahreszahl des bayrischen Reinheitsgebots gehört zu den wenigen Zahlen, die ich im Kopf habe. Eigentlich ist es die einzige Jahreszahl, die ich kenne.