2017/15: Rancheria - Morley Lake

  Etappe 2017/15 [A058]
Rancheria - Morley Lake (Alaska Highway 1)
⇨ 102 km
⇧ 740 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 

Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
 
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Heute Morgen zeigt das Thermomenter 5°C an. Das wird ein kalter Tag heute, aber es ist blauer Himmel zu sehen, und das gibt Hoffnung auf wenig Regen. Das Frühstück in der Rancheria (Stand 2017 mit Zimmervermietung und Restaurant) ist super, aber die Portionsgrößen sind selbst für hungrige Radfahrer zu viel. Ich bestelle zwei Spiegeleier und 3 Pfannkuchen. Ich erwarte die üblichen handtellergroßen American Pancakes. Ich bekomme 3 pfannengroße, 2 cm dicke Pancakes mit dem Hinweis der Bedienung: "Honey, was hast du erwartet, wir bedienen hier sonst nur Trucker!".
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Dann geht es los, es liegen 102 km vor uns. Das Wetter bleibt wechselhaft, tiefdunkele Regenwolken und blauer Himmel wechseln sich in kurzer Zeit ab und wir hoffen, dass es nicht regnet. 
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Das unangenehme an der heutigen Etappe ist die Tatsache, dass es unterwegs keine Verpflegungsmöglichkeit gibt. Nicht mal ein Dorf oder eine Tankstelle liegt an diesem Abschnitt des Alaska Highways. Für Abendessen und Übernachtung gilt: bring mit, was Du brauchst.  
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Die Einsamkeit, die wir täglich auf dem Highway erleben, ist nicht überraschend: Ein Blick in die Statistik zeigt, dass im Yukon 37.858 Einwohner leben (Stand 11/2016), wovon alleine rund 25.000 Einwohner in der Hauptstadt Whitehorse leben (Stand 05/2016). Da bleiben gerade mal etwas mehr 10.000 Einwohner auf einer Fläche von 480.000 km2. Zum Vergleich: Deutschland hat auf einer etwas kleineren Fläche (350.000 km2) geringfügig mehr Leute rumlaufen.   
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Auf dem Fahrrad bleibt genug Zeit, die Mathematik zu bemühen und die Zahlen zu vergleichen: Deutschland hat 231 Einwohner pro km2, der Yukon etwa 0.08 Einwohner pro km2. Vermutlich verwendet man hier eine andere Einheit zur Angabe der Bevölkerungsdichte.
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Um die Weite des Yukons zu fassen müssen andere Zahlen her: 37.000 Einwohner, 10.000 Schwarzbären, 6.000 Grizzlybären. Das erklärt auch, warum wir an einigen Tagen mehr Bären als Menschen gesehen haben.
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Die heutige Etappe führt nach Westen. Im Unterschied zu den letzten Tagen, an denen wir nach Norden gefahren sind, haben wir es jetzt mit heftigem Gegenwind zu tun.  
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Am frühen Abend bauen wir unser Lager nach 102 Kilometern am Morley Lake auf. Der Morley Lake liegt etwas versteckt 500m nördlich vom Alsaka Highway. Der gleichnamige Parkplatz etwa 1.5 km nördlich vom Abzweig zum See mach das Auffinden etwas schwierig. Daher: von Süden kommend den letzten Abzweig vor dem Parkplatz nach rechts nehmen und so lange geradeaus fahren, bis das Wasser kommt.  Am frühen Abend kommt doch noch ein mächtiger Schauer, und wir müssen das Zelt im Regen aufbauen.
 
Mit dem Fahrrad von Smithers nach Whitehorse. Radtour über den Yellowhead Highway, Cassiar Highway und Alaska Highway. Etappe Rancheria - Morley Lake entlang des Alaska Highways
Die Abendstimmung am See ist ruhig und friedlich. In der Nacht haben wir Lichter am Himmel gesehen, bei denen es sich vermutlich um Polarlichter gehandelt hat. Um den Anblick zu genießen, war der weg zu der Toilette dann doch zu weit und zu kalt (es gibt hier immerhin 2 Pit Toilets, also Plumsklos - damit hört der Luxus der Recreation Site aber auch schon auf).