2017/16: Morley Lake - Johnsons Crossing

  Etappe 2017/16 [A059]
Morley Lake - Nisutlin Bay Bridge - Teslin - Teslin River Bridge - Johnsons Crossing (Alaska Highway 1)
⇨ 94 km
⇧ 790 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 

Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
 
 
Camping am Morley Lake.
Letzte Nacht waren wir die einzigen Camper, die am Lake Morley übernachtet haben. Das könnte auch am Wetter liegen: Ende August ist es hier recht kalt, am Morgen sind die Fahrradtaschen leicht überfrohren. Heißer Tee und erste Sonnenstrahlen tun gut.
 
Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Das Wetter meint es heute gut mit uns. Das war die letzten Tage nicht immer so. Streng genommen ist es seit Terrace der erste freundliche Tag. 
 
Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Nach etwa 40km fahren wir etwa 150 Höhenmeter runter zur Nisulin Bay Bridge südlich des Ortes Teslin.  
 
Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Etwa 1 km südlich der Brücke gibt es einen Parkplatz mit schönem Ausblick auf das Brückenbauwerk. Mit einer Länge von 584 m (1,917 Fuß) handelt es sich um die längste Brücke auf dem Alaska Highway. Nicht nur die Brücke, auch der Ort Teslin hat eine interessante Geschichte. So wurden zum Bau des Highways viele Einheimische First Nations vom Stamm der Tlingit angestellt, um deren Ortskenntnis und Arbeitskraft zu nutzen. Diese Anstellung führte dazu, dass die Arbeiter sesshaft wurden und den Winter über in Teslin blieben anstatt ihren traditionellen Winterrouten zu folgen. Das Zusammenleben auf engen Raum führte dazu, dass sich unter den Tlingit Infektionskrankheiten ausgebreitet haben, die in der Gemeinschaft bisher unbekannt waren und denen eine Vielzahl von Tlingit zum Opfer fielen.  
 
Nisutlin Bay Bridge. Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Selfie mit Brücke. Kleiner Tipp für alle, die in diesem Bereich nach dem Weg fragen: Die Nisutlin Bay Bridge heißt so, weil sie die Nisutlin Bucht quert. Obwohl die Brücke am Ortsrand von Teslin in Sichtweite des gleichnamigen Flusses Teslin liegt, handelt es sich nicht um die Teslin River Bridge. Die liegt weiter im Norden .
 
Nisutlin Bay Bridge. Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Weiter geht es über die Brücke. Auch die Nisutlin Bay Bridge verfügt über einen Gitterrost aus Stahl als Fahrbahn und ist bei Nässe nur mit Vorsicht zu genießen.
 
Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Weiter geht es über den Alaska Highway nach Norden. Man mag es nicht glauben, aber das Wetter bleibt angenehm.
 
Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
50 km nördlich von Teslin, kurz vor der Brücke über den Teslin River, kommen wir an der Abzweigung zur Canol Road vorbei. Die Canol Road heißt eigentlich Canadian American Norman Oil Road und wurde im zweiten Weltkrieg gebaut, um den Bau einer Ölpipeline von Norman Wells nach Whitehorse zu ermöglichen. 1942 begann man mit dem Bau, 1944 war die Pipeline fertiggestellt und 1945 wurde der Betrieb wieder eingestellt. Angesichts eines Durchmessers von 4 inches / 10 cm ist es erstaunlich, dass man überhaupt Rohöl durch diese Leitung über 450 km fördern konnte. Nach der Einstellung des Betriebs haben die US-amerikanischen Betreiber all ihre Ausrüstung freundlicherweise einfach stehen lassen.
 
Teslin River Bridge: Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Im weiteren Verlauf fahren wir über die Teslin River Bridge bei Johnsons Crossing. Mit einer Länge von 446.95 m (1,466 Fuß) ist die 1944 eröffnete Brücke immerhin die drittlängste auf dem Alaska Highway. 2005 wurde Stahlrost durch eine Fahrbahn aus Asphalt ersetzt.
 

Teslin River Bridge: Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway. Etappe Morley Lake - Johnsons Crossing.
Wir übernachten in Johnsons Crossing (etwa 18 Einwohner) und haben beim Abendessen einen Wunderschönen Ausblick auf die Teslin Bridge  mit ihrem markanten Bogen in Brückenmitte (wie gesagt: nicht mit der Nisutlin Bay Bridge verwechseln!).