2013/18: Westport - Point Arena

  Etappe 2013/18 [A018]
Westport - Inglenook - Fort Bragg - Mendocino - Point Arena
102 km
1059 Hm (garmin etrex)

 

 

Mit dem Fahrrad von Westport nach Point Arena. Radtour Pazifikküste Vancouver - San Francisco
 

Wir verlassen den Campingplatz recht früh und ungefrühstückt und fahren durch dichten Nebel. Dummerweise reduziert der Nebel nicht nur die Helligkeit sondern auch die Wärme der Sonne.
 

Die Küstenstraße steigt schnell auf eine Höhe von 100 m. Oben ist die Sicht sehr gut. Unten bleibt es kalt.
 

In einem kleinen Laden machen wir eine Frühstückspause.
 

Der Highway 1 verläuft größtenteils auf einer Höhe von 50 - 100 m über dem Meeresspiegel. Dummerweise geht es immer dann, wenn ein Fluss zu überqueren ist, wieder runter auf Meeresniveau und anschließend wieder rauf.
 

Der Nebel löst sich nur zögerlich auf.
 

In Cleone verlassen wir den Highway 1 und fahren durch den Mackerricher State Park.
 

Offensichtlich sind die Rehe sehr überrascht, zu so früher Stunde schon Fahrradfahrer zu sehen.
 

Hin und wieder kommt Wind auf, der Nebel reißt auf und es bietet sich ein grandioser Ausblick auf eine der vielen kleinen Buchten.
 

Was wäre eine Küste ohne Sand.
 

Mendocino. Die Stadt aus dem Schlager gibt es wirklich. Man beachte den Aufkleber unten links.
 

Die Straße führt in einigen Abschnitten nah an der steil abfallenden Felsklippe vorbei. Ich bin froh, dass ich unter mit nur die weichen Nebelwolken sehe. Manchmal reißen die Nebelschwaden allerdings auf und ich gucke 100 m nach unten. Da ist mir der Nebel lieber.
 

Die häufigen Blicke von oben auf die Küste sind nur möglich, weil wir ständig hoch und runter fahren. Auch wenn nur ein einziges Mal auf einer Höhe oberhalb von 100 m sind, kommen über den Tag in Summe mehr als 1200 Höhenmeter zusammen.
 

In Manchester bewundern wir eine kunstvoll beschnittene Baumgruppe.
 

In Point Arena übernachten wir im Hotel "The Wharf Master's Inn" direkt am Hafen. Vom Pier aus genießen wir den Sonnenuntergang, bevor wir im Restaurant nebenan hervorragend essen.
 

Nachdem es an der Rezeption eine kleine Flasche Wein aus der Region als Gastgeschenk gab, lassen wir den Tag bei einem Glas 2012er Chenin Blanc aus Mendocino ausklingen. Besonders lobenswert: Auf dem Zimmer gibt es hierfür gute Weingläser. Sehr stilvoll!