2013/19: Point Arena - Bodega Bay

  Etappe 2013/19 [A019]
Point Arena - Anchor Bay - Gualala - Timber Cove - Fort Ross - Bodega Bay
104 km
1407 Hm (garmin etrex)

 

 

Mit dem Fahrrad von Point Arena nach Bodega Bay. Radtour Pazifikküste Vancouver - San Francisco
 
Roberta and John from dogdanders.com
Das Frühstück im Hotel beginnt um 07:00. Alle Anwesenden zu dieser frühen Stunde sind überraschenderweise Radfahrer. Hier treffen wir auch auf Roberta und John, die ebenfalls nach Süden fahren. Sehr angenehme Reisegefährten, die wir in den nächsten Tagen noch häufiger treffen.
 

Da das Hotel außerhalb von Point Arena am Hafen liegt, müssen wir uns erstmal durch dichten Nebel zurück zum Highway 1 kämpfen.
 

Auch heute hängen über dem Küstenstreifen dichte Nebelschwaden.
 

Wann immer sich der Nebel etwas lichtet, . . .
 

. . . haben wir einen tollen Ausblick auf die Felsformationen.
 

Am Vormittag bleibt die Straße etwa auf Meereshöhe, die Anstiege führen . . .
 

. . . maximal 60 m hinauf und belohnen mit sehr schönen Blicken in die versteckten Buchten.
 

Ab Fort Ross geht es steil bergauf auf eine Höhe von 180 m. Hier oben ist bestes Wetter: Über uns ist blauer, wolkenloser Himmel.
 

Unter uns die Nebelschwaden, die von oben wie eine glattgestrichene Wolkendecke aussehen.
 

Kaum fällt die Straße unter eine Höhe von 100 m, tauchen wir wieder in die Nebelschwaden ein.
 

Anschließend geht es wieder auf 180 m hoch: bestes Wetter.
 

Zum Pazifik hin fällt das Gelände steil ab, die Straße windet sich am Fels der Küstenlinie entlang.
 

Kurz vor Jenner geht es in einer steilen Kehre 175 m runter auf Meeresniveau.
 

Wir überqueren den Russian Gulch Creek und fahren auf der anderen Seite wieder hoch.
 

Die restliche Strecke nach Bodega Bay lässt sich nicht schön reden: Es war kalt, nebelig und regnerisch. Die 1400 Höhenmeter stecken uns in den Beinen. Bodega Bay selbst erscheint etwas überteuert: Offensichtlich ist die Tatsache, dass Alfred Hitchcock 1963 hier seinen Film "Die Vögel" gedreht hat, auch ein halbes Jahrhundert noch eingepreist.