2019/13: Silverfox Roadhouse - Delta Junction

  Etappe 2019/13 [A075]

Silverfox Roadhouse - Delta Junction  (Alaska Highway)

30 km
60 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 



 
 

Mit dem Fahrrad von Whitehorse, Yukon nach Anchorage, Alaska. 

Etappe vom Silverfox Roadhouse nach Delta Junction zum Ende des Alaska Highways.      

 
Mit dem Fahrrad über den Alaska Highway.
Heute ist für uns ein besonderer Tag: zum Einen steht die 75. Etappe an. Hinter uns liegen 74 Etappen, die von genau hier bis nach San Francisco führen. Auf dem Weg durften wir viel erleben: Gletscher, Bären, Mammutbäume, Küstenstraßen. Hitze, Kälte, Regen und Wind. Und immer wieder Begegnungen mit tollen Menschen. Rückblickend gibt es nicht eine einzige schlechte Erfahrung, die mir in Erinnerung geblieben ist. Auch wenn die heutige Jubiläums-Etappe sehr kurz ist, so fährt sich auch diese Strecke bei dem heutigen Wetter nicht von alleine.       
 
Mit dem Fahrrad nach Delta Junction, dem nördlichen Ende des Alaska Highways.
In Delta Junction ist der nördliche Endpunkt oder Startpunkt des Alaska Highways. Da die offizielle Zählung der Meilen von süden aus aufwärts erfolgt, wird Delta Junction mit Meile 1422 bei den Einheimischen als Ende des Highways betrachtet. Die Tatsache, dass wir bei Meile 1422 stehen bedeutet aber nicht, dass das südliche Ende des Highways 1422 Meilen entfernt ist: Nach dem Krieg wurden manche Stellen die Trasse verlegt, andere Stellen des Alaska Highways wurden begradigt. Die ursprünglichen alten Meilen-Angaben sind heute aber noch immer gebräuchlich und besonders ernst nimmt man es mit dieser Tradition in Alaska: am Straßenrand stehen im Abstand von einer Meile (1.6km) Steine, auf denen die ursprüngliche Meilen angegeben sind, auch wenn dieser Wert nichts mit der Fahrdistanz zu tun hat.
Am Endpunkt steht ein Denkmal, das an die Zeit des Baus der Straße erinnert. Dies ist auch ziemlch genau der Punkt, an dem der Alaska-Highway seinerzeit an das bestehende Straßennetz Alaskas angeschlossen wurde. Auf dieses Foto habe wir 75 Etappen lang hingearbeitet.      
 
Mit dem Fahrrad nach Delta Junction, dem nördlichen Ende des Alaska Highways.
Den nächsten Fotostop machen wir an der Tafel, auf der wichtigsten Daten zum Bau des Alaska Highways zusammengestellt sind. Auch hier wird erwähnt, dass der Highway 1422 Meilen lang ist. Aber wie oben erwähnt: Wer von hier zum Südende runter fährt, der ist heute bereits nach 1370 Meilen am Ziel. Das interessiert uns heute aber gar nicht, wir freuen uns, es bis hier hin mit dem Fahrrad geschafft zu haben.    
 
Mit dem Fahrrad nach Delta Junction, dem nördlichen Ende des Alaska Highways.
Nach dem Highway ist vor dem Highway: Mit dem Verlassen des Alaska Highways fahren wir auf den Richardson Highway auf, der uns ein Stück weit nach Süden zum Denali Highway bringen wird. Damit werden wir uns aber erst morgen beschäftigen, den Rest des Tages bleiben wir in Delta Junction, um bei einem einem Abendessen mit frisch gezapftem Bier das Erreichte zu feiern und Vorräte für die nächsten Tage Tage einzukaufen. Auch in Alaska sind die Distanzen lang, die Verpflegungsmöglichkeiten begrenzt und Essensvorräte vorausschauend zu planen.
Bei dem Besuch im Supermakrt fällt auf, dass es hier viele russische Lebensmittel zu kaufen gibt, oft direkt aus Russland importiert mit der originalen Beschriftung in kyrillischen Buchstaben. Interessanterweise stammen rund 20% der etwa 1000 Einwohner von Delta Junction aus Russland oder der Ukraine. Das liegt nicht daran, dass dies Leute 1867, als die USA Alaska von Russland gekauft hat, miterworben wurden. Die Menschen kamen erst nach 1990 als Imigranten in das Land und siedelten sich in Delta Junction an.