2019/15: Fielding Lake - Tangle Lake

  Etappe 2019/15 [A077]

Fielding Lake - Paxson - Tangle Lake  (Richardson Highway, Denali Highway)

58 km
640 Hm (garmin edge 1000)

 

 

 

 

 



 
 

Mit dem Fahrrad von Whitehorse, Yukon nach Anchorage, Alaska. 

Etappe vom Fielding Lake über Richardson Highway und Denali Highway nach Tangle Lake.      

 
Mit dem Fahrrad über die Fileding Lake Road zum Richardson Highway.
Die Nacht am Fielding Lake war sehr kalt und windig. Umso glücklicher waren wir über die Tatsache, dass wir in einer Hütte übernachten konnten. Und da die heutige Etappe etwas kürzer ausfällt, könne wir es uns erlauben in Ruhe zu frühstücken und etwas später als in den letzten Tagen loszufahren. Die ersten Kilometer führen vom Fielding Lake über die nicht asphaltierte Fielding Lake Road etwa 2.5 km zurück zum Richardson Highway.          
 
Mit dem Fahrrad über den Richardson Highway nach Süden.
Auf dem Richardson Highway wird dsas Wetter auch nicht besser, bedeckter Himmel und 9°C / 48°F sind nicht viel, die Verkehrsschilder am Straßenrand erinnern jedoch daran, dass das Wetter hier auch anders kann.      
 
Mit dem Fahrrad über den Richardson Highway nach Süden.
Vom Richardson Highway haben wir einen guten Blick auf den Gulkana Glacier. Der Gletscher beginnt auf einer Höhe von etwa 200m / 6500ft und ist neben Wolverine Glacier und South Cascade Glacier einer von drei Gletschern die von der United States Geological Survey im Rahmen eines Langzeitprojektes regelmäßig vermessen wird. Seit 1966, als man mit dem Erfassen der Daten begonnen hat, ist die Eisdicke um etwa 0.4m pro Jahr zurückgegangen. Da der Gletscher sich aufgrund der geringeren Gewichtslast immer langsamer fortbewegt, wird er kürzer und zieht sich immer weiter ins Gebirge zurück. Irgendwie denke ich bei diesem Thema instinktiv an den Klimawandel und unseren Umgang mit der Natur.          
 
Mit dem Fahrrad über den Richardson Highway nach Süden.
Wenig später  fahren wir am Summit Lake vorbei, wie der Name schon vermuten lässt, sind wir hier am höchsten Punkt des Richardson Highways. Hier an diesem See und den Bergen am Rande des Highways findet jedes Jahr der Arctic Man Event statt. Im Prinzip geht es um FOlgendes: Bei dem Rennen treten mehrere Teams an, wobei ein Team aus einem Skiefahrer und einem Schneemobilfahrer besteht. Der Skifahrer beginnt oben auf Berg A auf einer Höhe von 1800m / 5800ft und bretter auf einer Länge von weniger als einer Meile / 1.5km etwa 520 Höhenmeter (1799ft) den Hang runter. Unten angekommen trifft er in einer engen Schlucht auf seinen Partner mit dem Schneemobil, der ihn an einem Seil so schnell es geht auf den Berg B hochschleift. Da es bei dem Rennen um Geschwindigkeit geht, läuft das Treffen ohne Anhalten ab, der Skifahrer greift das Seil on the go. Der Schneemobilfahrer fährt den Skifahrer nun mit einer Geschwindigkeit von bis zu 138km/h / 86 mph den benachbarten Berg rauf. Nach etwa 3.6km / 2.25mi sind die beiden auf dem Bergrücken angekommen und der Skifahrer läßt das Seil los (falls er das bis hierher aus Vernunft nicht schon getan hat). Jetzt fährt der Skifahrer den zweiten Hang runter, etwa 370 Hölhenmeter / 1200ft bis zur Ziellinie. Wenn ich das richtig verstandenhabe, dann gibt es den Wahnsinn bereits seit 1986, das Motto des Rennen lautet: go fast or go home.          
 
Mit dem Fahrrad über den Richardson Highway nach Süden.
Vom Summit Lake aus geht es auf dem Richardson Highway etwa 150m bergab.           
 
Mit dem Fahrrad über den Denali Highway von Paxson nach Cantwell.
 
In Paxson (40 Einwohner) biegen wir ab auf den Denali Highway. An der Kreuzung selbst befinden wir uns an der tiefgelegensten Stelle der heutigen Etappe, das Thermometer steigt auf sagenhabte 16°C / 61°F an. Im Sommer steigt die Temperatur im Mittel auf 25°C / 70°F, im Winter herrschen hier -40°C, die einziege Temperatur, die ich in Kopf von Grad Celsius in Grad Fahrenheit umrechnen kann, da -40°C exakt -40°F entspricht.               
 
Mit dem Fahrrad über den Denali Highway von Paxson nach Cantwell.
Das Gebirge der Alaka-Kette haben wir überwunden, jetzt fahren wir parallel zum Gebirgszug nach Westen. Nch einem kurzen Anstieg über etwa 150m verläuft der Denali Highway recht eben durch die Landschaft. Da viele Mietwagenfirmen das Befahren des Highways mit ihren Fahrzeugen verbieten, ist der Verkehr gering. 
             
 
Mit dem Fahrrad über den Denali Highway von Paxson nach Cantwell.
Auch der Denali Highway bietet eine gute Aussicht auf die Berge der Umgebung.   
             
 
Mit dem Fahrrad über den Denali Highway von Paxson nach Cantwell.
Wir übernachten am Tangle Lake. Am Abend reißen die Wolken plötzlich auf und das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite. Die tief stehende Sonne wärmt jedoch nicht richtig, es wird schnell kalt.